7. Tag

IMG_494419.06.2015, 8.30 Uhr, 9 Grad
Heute geht es zum Nordkapp, dem nördlichsten Teil Europas. Wir machen uns sehr früh auf den Weg, denn die Strecke beträgt heute wieder ca. 500 km auf Landstraßen. Autobahnen, die wir nicht fahren dürfen, gibt es schon seit Mitte des Landes nicht mehr. So bleiben uns nur eine Europastraße und die etwa 100 km lange Küstenstraße direkt zum Kapp. Es ging durch mehrere Tunnel, einer davon 212 Meter unter Null, der er die Küstenstraßen unter dem Meer durchführt. Tagsüber wurden wir wieder mit dem herrlichsten Wetter belohnt, was man sich nur vorstellen kann. Am Nordkapp selbst, zeigte sich der hohe Norden noch einmal von seiner rauesten Seite. Etwas verhangen und leicht gegnerisch stand es da, das Kapp. Trotzdem erhellte uns ein Gefühl des Stolzes, es mit unseren alten Kisten bis dahin geschafft zu haben. Auf dem Rückweg trafen wir noch Traktor Willi, der seit Anfang Mai mit Traktor, Wohnwagen und sage und schreibe 18 km/h unterwegs zum Nordkapp ist. Ein kurzer Plausch bei Willi und weiter ging die Fahrt zurück vom Kapp. Unterwegs schnappten wir noch ein Team auf, was uns zu einem nett gelegenen wilden Campingplatz geführt hat. Als wir ankamen, saßen da bereits bekannte und auch unbekannte Teams, die es sich schon recht gemütlich gemacht hatten. Wir saßen dazu und nun bestand die Rund aus 10 Teams. Schön, immer wieder andere zu treffen und sich gegenseitig austauschen zu können. Wie ließen den Abend mit einem großen Lagerfeuer und ein paar Bierchen ausklingen. Morgen früh geht’s wieder auf die Piste.

Kommentar verfassen